Durch die Corona-Pandemie verlängerte sich der Ausbildungszeitraum auf 2 Jahre.
Trotz der zahlreichen Unterbrechungen des Lernprozesses, lieferten die Teilnehmenden super Prüfungsergebnisse. Die Ausbilder Carsten Osterkamp und Reiner Gall waren mehr als zufrieden.
Wir können 16 neue TrainerInnen und Trainer in der AAT-Familie begrüßen.

Beispielhaft stellen wir vor:
Ingmar Schindler, (Förderschullehrer in Köln – Bildmitte)
Er hat das CT-Curriculum auf die Bedürfnisse der 5. Klassen einer Sekundarschule zugeschnitten. Coolness-Training als Schulfach.
Mit einem Advance Organizer zum CT (s. u) zeigte er einleuchtend die Lernprozesse seiner Schülerinnen und Schüler auf.

v.l.n.r. Reiner Gall, Ingmar Schindler, Carsten Osterkamp

„Advance Organizer“ des CT®-Curriculums in Klasse 5

Das komplette Team bei der Abschlussfeier am 16. Okt. 2021

Das komplette Team der Förderschule hat sich in 2020 zum/zur Coolness-Trainer/in qualifiziert.
Sie berichteten Interessierten Kolleginnen und Kollegen aus der Region über ihre rsten Erfahrungen.
Den Einführungsvortrag „Konfrontative Pädagogik“ hielt Reiner Gall, AAT/CT-Trainer und Ausbilder des IKD-GbR Hamburg.
Eine mutige Kollegin des Celler Teams stellte sich für eine praktische Präsentation zur Verfügung.
Es ging um die Veränderung einer durch Gewohnheit eingeschliffenen Kognition.

Hier sehen Sie welche Konzentration abgerufen werden muss.

Die amüsierten Betrachter ob der zwangsläufigen Situationskomik.

Wir wünschen der Ev. Schule in Trägerschaft der Pestalozzi-Stiftung in Celle weiterhin viel Erfolg bei ihrer engagierten Arbeit.

Marie Eissing, Filmemacherin aus Hamburg, hat für die „Historisch-ökologische Bildungsstätte Emsland in Papenburg – HÖB, eine Kurzdokumentation über die 2. AAT/CT®-Fachtage in Papenburg erstellt.
Vom 24. – 26. Juni 2021 trafen sich 90 AAT/CT®-Trainer:innen aus ganz Deutschland und tauschten sich über ihre Arbeit aus.

Frau Eissing’s Dokumentation veranschaulicht in besonderer Weise, die fachliche und freundlich/wohlwollende Atmosphäre während der Fachtage.

Das AAT/CT®-Bundesleistungszentrum HÖB in Papenburg bleibt auch zukünftig unsere erste Adresse für Fortbildungen und Fachtage.

https://mariquadrat.owncloud.online/index.php/s/IKlJFJhQjqaiCJg

Theresa Slaghekke, Mitarbeiterin in der Historisch ökologischen Bildungsstätte Emsland, Papenburg (HÖB.EV.) und Teilnehmerin an der AAT/CT®-Ausbildung überraschte die Gruppe und die Ausbilder mit einer handgefertigten Flipchart-Visulisierung.
Thema: Coolness-Training für junge Erwachsene der Arbeitsmarktmaßnahme Q und A.
Mit vielen kleinen Zeichnungen gelang es Frau Slaghekke die Aufmerksamkeit der Zuhörer und der Prüfer zu binden. Die Inhalte des Coolness-Trainings wurden elegant und überzeugend vorgestellt. Die Beantwortung der Fragen im mündlichen Teil der Prüfung gelang ihr souverän.
Liebe Theresa, willkommen in der AAT/CT®-Familie

Die Corona-Pandemie hat uns die längsten AAT/CT®-Ausbildungen beschert.
Die Kurse Duisburg, Hamburg und Papenburg gingen in die Verlängerungen mit „Elftmeterschießen“.
In Papenburg bedeutete dies, dass wir die Blöcke 7 und 8 zusammenlegen mussten.
Vom 28. Juli – 01. Aug. 2021 (in den Sommerferien!) arbeiteten die Teilnehmer:innen intensiv an der Prüfungsthemen.
Die Ausbilder Torsten Schumacher und Reiner Gall waren mit den Ergebnissen der Prüflinge hoch zufrieden, zumal der Lernprozess durch Terminverschiebungen immer wieder ins Stocken kam.

Am Mittwoch, d. 28. Juli 2021 war Frau Dr. Rita Steffes-enn als Gastreferentin zum Thema Rückfallvermeidung und Teilnehmerauswahl zu Gast. Sie überzeugte die Teilnehmer:innen mit ihrem Fachwissen und ihren Erfahrungen in bestechender Form.

Michaela Plümecke wurde sowohl beim Vortrag von Frau Dr. Steffes-enn als auch in der Prüfung am Samstag, d. 31. Juli 2021 online zugeschaltet. Sie war zu diesem Zeitpunkt im Ausland. Sie bestand die Prüfung in überzeugender Art und Weise.

Wir heißen alle Absolventen in der AAT-Familie herzlich willkommen.

Die Schaltung ins Ausland konnten wir Dank der technischen Unterstützung durch die Schumaker-Filmproduction – Cologne (SFC) möglich machen.

Wir bedanken uns bei Torsten Schumacher.

Als nächstes stehen die Kurse Duisburg und Hamburg mit der Prüfungseinheit an.
Wir freuen uns, dass in schwierigen Zeiten kein Teilnehmer und keine Teilnehmerin unsere Ausbildungsreihen verlassen haben.

2021/2022 bietet das IKD-GbR Hamburg ausgebildeten AAT®-Trainerinnen und Trainern eine zertifizierte Ausbildung (3 Blöcke á 2 Tage) zum AAT®-Einzel-Trainer/Trainerin an.

Interessierte Fachkräfte aus dem pädagogischen/psychologischen Berufsfeld ohne AAT®-Ausbildung können die Zertifizierung ebenso absolvieren. Diese Qualifizierung umfasst 5 Blöcke á 2 Tage.

Die Ausbildung richtet sich an die Kolleginnen und Kollegen, die sich im beruflichen Kontext mit der „Konfrontativen Pädagogik“ beschäftigen oder diese Methode zukünftig für sich entdecken und praktizieren wollen.

Im Fokus steht hier das Anti-Aggressivitäts-Training (AAT®). Seit mehr als 30 Jahren arbeiten unterschiedliche Professionen im ambulanten und stationären Bereich mit diesem Ansatz. Im Laufe der Zeit haben Modifizierungen sowie methodische Ergänzungen und Veränderungen dabei zu belebenden Entwicklungsschritten geführt.

Einer dieser Entwicklungsschritte hat zur konzeptionellen Umsetzung des Einzel-AAT®s geführt. Die Individualisierung des ursprünglichen AAT®-Ansatzes hat somit den sozialpädagogischen Methodenkanon für eine bestimmte Klientel erfolgreich erweitert. Die Erfahrungswerte aus über 300 Einzel-AAT®s sollen hier vorgestellt werden, um die Vorteile dieser konsequenten Erweiterung aufzuzeigen.

Wer Interesse an einer intensiven Auseinandersetzung mit einer herausfordernden Klientel hat, findet mit diesem Praxisansatz eine geeignete Methode, deren gelingende Umsetzung gewaltfreie Perspektiven eröffnet.

Termine Zertifizierung Einzel-AAT

Anbieter: Deutsches Institut für Konfrontative Pädagogik
Dozenten: Laura Ohlemacher und Dr. Horst Schawohl

Kursreihe AAT Neulinge:

Blöcke Termine
1.Block 26.11. – 27.11.2021
2.Block 14.01. – 15.01.2022
3.Block 25.02. – 26.02.2022
4.Block 18.03. – 19.03.2022
5.Block 22.04. – 23.04.2022
Supervision 14.10.2022
Kursgebühr 1.650,00 €

Für bereits ausgebildete AAT/CT®-Trainer*innen verkürzt sich die Qualifizierung in dafür speziell eingerichteten Kursreihen.

Kursreihe bereits ausgebildete AAT/CT Trainer*innen:

Blöcke Termine
1.Block 12.11. – 13.11.2021
2.Block 10.12. – 11.12.2021
3.Block – nur 1 Tag 28.01.2022
Supervision 15.07.2022
Kursgebühr 1.100,00 €

Der Veranstaltungsort ist unser heimliches AAT/CT® Bundes-Leistungszentrum in Papenburg.

Historisch-ökologische Bildungsstätte Emsland in Papenburg – HÖB
Spillmannsweg 3
26871 Papenburg
Tel. 04961 – 97880
www.hoeb.de

Weitere Infos und Anmeldung:

Deutsches Institut für konfrontative Pädagogik – IKD – GbR
Monika Schwerdtfeger
Osterkamp 16, 21502 Geesthacht
Tel. 04152/9173766
Fax: 04152/886645

www.konfrontative-paedagogik.de

Für weitere Fragen steht Reiner Gall zur Verfügung.

Das IKD steht für die Entwicklung neuer Formate.
Im Herbst 2021 und in 2022 qualifizieren wir AAT/CT®-Trainer/innen zu den Themen

  • Einsatz von IMPACT-Techniken in der Arbeit mit gewaltaffinen jungen Menschen. 2-Tage-Seminar (Einzelveranstaltung) und
  • JUNGE RIESEN® – ein Trainingsangebot für Mädchen und Jungen, die sich unangemessen defensiv, zurückhaltend und stark introvertiert verhalten.
    Zum Einstieg gibt es ein 2 Tage-Seminar für Fachkräfte mit der Perspektive der Zertifizierung in 3 Seminarblöcken. (JUNGE RIESEN® ist als Wortmarke unter der Kennziffer 30 20155011686.6/41 beim Marken- und Patentamt München für Deutschland geschützt. Die internationale Registrierung in Österreich, der Schweiz und den Benelux-Ländern erfolgte unter der Kennziffer 1 279032)

Der Protagonist der „Konfrontativen Pädagogik“, Hannes Marb (AAT/CT®-Trainer), der in Hessen sehr aktiv ist, hat mit Torsten Schumacher (AAT/CT®-Trainer und Ausbilder) bei Radio Darmstadt (RaDar) ein bemerkenswertes Interview über den wertschätzenden und erfolgreichen Umgang mit kleinen und großen „Troublemakern“ geführt.
Das Interview ist auch als Podcast bei Hannes and Guests – meet&speak z.B. bei Spotify, Anchor.fm, Googlepodcast oder iTunes zu hören.

Haltung und Kommunikation im Konflikt – Interview mit Torsten Schumacher

In schwierigen Zeiten müssen neue Antworten her.

Torsten Schumacher aus Köln, der seit vielen Jahren die Aktivitäten des IKD wesentlich mit gestaltet, entwickelt als AAT/CT® – Trainer und Förderschullehrer auch in Corona-Zeiten gute und erfolgreiche Seminare.

Das von ihm angebotene offene Webinar „Konfliktkompetenz in der Schule“ richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Lehrerinnen und Lehrer. Unabhängig von der Schulform bietet das Webinar erfolgreiche Techniken und Interventionsformen im Umgang mit „herausfordernden“ Schülerinnen und Schülern.

Ein Webinar oberster Klasse wartet auf engagierte Fachkräfte, die neue Wege gehen wollen.

>> Informationen & Anmeldung <<

Dipl.-Soziialarbeiterin und Psychodramatikerin Monika Jetter-Schröder ist seit langem in unserem Institut als Referentin tätig.

In der Historisch-ökologischen Bildungsstätte Papenburg im Emsland (HÖB) bietet Monika Jetter-Schröder in Kooperation mit der HÖB) die berufsbegleitenden Weiterbildung „Pädagogisches Behavioristisches Psychodrama“ an.
Die Fortbildung hat einen hohen Selbsterfahrungsanteil. Die Methoden können in der sozialen Gruppenarbeit, in sozialen Trainingskursen, in der Straffälligen Hilfe und in der Präventionsarbeit mit Gruppen und Schulklassen eingesetzt werden.

>> Flyer herunterladen <<