Am Donnerstag, den 16. November 2017 erhielt Herr Uwe Bauer aus Duisburg, den 1. Praxispreis „Konfrontative Pädagogik“ des „Deutschen Institutes für konfrontative Pädagogik-IKD“.

Die Auszeichnung erfolgte in Hamburg aus der Hand von Prof. Dr. Jens Weidner, Kriminologe.
Das IKD, Hamburg verfolgt seit vielen Jahren die Entwicklung des Kooperationsprojektes „Duisburg schlägt keiner“ des Jugendamtes Duisburg. Das Vorhaben ist beispielhaft für eine erfolgreiche „Gewaltprävention“ im Arbeitsfeld von Jugendhilfe und Schule.

Als Initiator und Motor hat sich Herr Bauer immer wieder fachlich, qualifiziert und engagiert eingebracht. Fachkräfte in der Jugendhilfe und Schule, vor allem aber Kinder und Jugendliche profitieren seit vielen Jahren von den Inhalten des Projektes.

Das IKD hat die erfolgreiche Arbeit zum Anlass genommen, Herrn Bauer mit dem Praxispreis „Konfrontative Pädagogik“ auszuzeichnen und zu ehren.

IKD-Praxispreis-Uwe-Bauer

Prof. Dr. Jens Weidner (IKD) und Preisträger Uwe Bauer

9 AAT-Trainer und Trainerinnen haben in Hamburg am 17. Nov. 2017 erfolgreich die Prüfung abgelegt und somit das Zertifikat „Anti-Aggressivitäts-Trainer/Anti-Aggressivitäts-Trainerin®️ erworben.

Die Ausbilder waren mit Prüfungsergebnissen mehr als zufrieden.

In der neuen Kursreihe in Hamburg, die am 08./09. Juni 2018 startet, sind noch einige Plätze frei.

IKD-Abschlusspruefung-Hamburg-2017

AAT aus Sicht der Kriminologin Prof.Dr.Bongartz. Ein Plädoyer für unsere Arbeit.

Die vollständige Fassung gibts in Dollingers Handbuch der Jugendkriminalität.

https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-531-19953-5_34

Zusammenfassung:

Das Anti-Aggressivitäts-Training (AAT) gilt als Sonderform des sozialen Trainingskurses, in dessen Rahmen älteren Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen geholfen werden soll. So sieht es § 29 SGB VIII vor und die sozialpädagogische Praxis hat die fachliche Ausgestaltung dieser anspruchsvollen Aufgabenstellung übernommen und Curricula zur Durchführung von AATs und sog. Coolnesstrainings entwickelt. Beide Trainingskurse haben einen konfrontativen Stil.

Jens-Weidner-DAS

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/DAS-mit-Jens-Weidner,dasx12048.html

Aggressionsexperte und IKD-Gründer Jens Weidner gibt in seinem Ratgeber „Die Peperoni-Strategie“ Tipps, wie man sich mit positiver Aggression durchsetzt. Jetzt ist sein neues Buch erschienen: „Optimismus – Warum manche weiter kommen als andere“.

Jens-Weidner-Optimismus

Die Ausbilder des IKD, David Eckert (Bad Zwischenahn), Michael Strelow (Hamburg) und Willi Wilkens (Hamburg), sind nicht nur in der Arbeit mit gewaltaffinen Menschen hervorragend.
Mit der Teilnahme am Mittel- und Langstreckentriathlon in Berlin am Müggelsee am 16.07.2017, bewiesen sie ihre sportliche Kompetenz.
Ausdauer, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen also nicht nur im AAT® sondern auch im Triathlon.
Unter dem Teamnamen „Born to Confront“ starteten sie in der Mitteldistanz mit weiteren 20 Mannschaften für das IKD.

  • David Eckert (Schwimmen – 1,9 km) belegte in der Zeit von 0:33:39 Std. Platz 9.
  • Willi Wilkens (Rad – 90 km), benötigte 3:06:12 Std. Er wurde 17.
  • Michael Strelow (Halbmarathon – 21 km) belegte in der Zeit von 1:54:05 Std. den 16. Platz.

In der Gesamtwertung platzierten sich die IKD-Sportler auf den 14 Rang

Das IKD sagt herzlichen Dank für die Umsetzung dieser Idee.

Team „Born to Confront“ (v. l. n. r. Michael Strelow, David Eckert, Willi Wilkens)

SONY DSC

Born-to-Confront-2

SONY DSC

14 AAT-Trainer und Trainerinnen haben am 11. Februar 2017 erfolgreich die Prüfung abgelegt und somit das Zertifikat „Anti-Aggressivitäts-Trainer/Anti-Aggressivitäts-Trainerin®️ erworben.
Die Ausbilder waren mit Prüfungsergebnissen mehr als zufrieden.

aat-abschluss-berlin-2017

Jürgen Klopp ist wieder ausgerastet. Im Spiel des FC Liverpool gegen Chelsea attackierte er den vierten Offiziellen verbal. IKD-Gründer Jens Weidner erklärt im Welt.de-Interview, welche Raffinesse dahinter steckt: https://www.welt.de/sport/fussball/internationale-ligen/article161721030/Klopp-setzt-Aggression-berechnend-ein.html

weidner-interview-welt

Am Samstag, d. 21. Jan. 2016 fand die Abschlussprüfung der zukünftigen 16 AAT/CT-Trainer/innen der Kursreihe Papenburg.

Die Ausbildung wurde in Papenburg in Kooperation mit der „Historisch ökologischen Bildungsstätte Emsland“ (HÖB) durchgeführt.
Die Ausbilder Torsten Schumacher und Reiner Gall waren mit den Prüfungsergebnissen mehr als zufrieden.

In der neuen Kursreihe, die am Freitag, d. 31.03.2017 startet, sind noch einige Plätze frei.
Anmeldung beim IKD oder bei der HÖB

ikd-abschluss-papenburg-2017

Die zukünftigen 16 AAT/CT-Trainer/innen der Kursreihe Papenburg und die Ausbilder Torsten Schumacher und Reiner Gall

Neue Forschungsergebnisse zum Coolness Training am Beispiel der Hansestadt Hamburg:
>> PDF herunterladen <<

Fazit des Erhebungszeitraums 2015/2016:
Schüler, Trainer und Schulleitungen bestätigen eine deutliche Verhaltensentwicklung in Richtung gewaltfreier Konfliktaustragung und sozialerem Umgang nach Teilnahme am Cool in School®-Training. 82 Prozent der Schüler bestätigen, dass sie während des Cool in School®-Trainings Handlungsalternativen zum Schlagen gelernt haben. Die Aussage wird von 89 Prozent der Schulleitungen und 96 Prozent der Trainer bestätigt.
Fast allen Schülern ist es nicht mehr egal, wenn sie andere absichtlich verletzen und die Trainer schätzen zu 100 Prozent die Förderung prosozialer Verhaltensweisen mit der Teilnahme am Cool in School®-Training ein.
Cool in School® wird, wie in den Vorjahren, auch von den Schulen weiterhin als lösungsorientierte Ressource zielgerichtet eingesetzt. Auch für diesen Berichtszeitraum des Schuljahres 2015/2016 kann das Fazit der letzten Jahre wiederholt und unterstützt werden. Die Daten sind sehr ähnlich zu den bisherigen drei Auswertungszeiträumen.

Unter: http://www.hamburg.de/cool-in-school-evaluation/ können Sie alle bisherigen Evaluationsberichte ansehen und runterladen.

cool-in-school

Am 18./19. November 2016 legten 20 AAT-Trainer/innen®️ erfolgreich ihre Prüfungen ab.
Die Ausbilder Markus Brand und Reiner Gall waren mit den Prüfungsergebnissen sehr zufrieden.
Aus Termingründen konnten nicht alle am Fototermin anwesend sein.
Das IKD-Team wünscht allen Absolventen eine erfolgreiche Arbeit.

ikd-absolventen-duisburg-2016